Lokschuppen, Bad Homburg

Neuste Technik in historischen Mauern im Herzen der Stadt.

Sanierung des im Herzen der Stadt gelegenen ehemaligen Lokschuppens auf dem Gelände des einstigen Güterbahnhofs.

Lassen sich Tradition und Moderne vereinen? Läßt sich aus „Alt Neu machen“,

und dies bei gleichzeitiger Wahrung der historischen Bausubstanz und Schonung der Umwelt? Diese und mehr Fragen haben die Verantwortlichen der Stadtentwicklung Bad Homburg mit einem eindrucksvollen Gebäude beantwortet: die Sanierung des im Herzen der Stadt gelegen ehemaligen Lokschuppens auf dem Gelände des einstigen Güterbahnhofs. Wo früher noch Lokomotiven gewartet wurden, befinden sich heute moderne Büros auf einer Fläche von mehr als 2.600 m² in einem nach neustem Stand der Technik energetisch sanierten Gebäude. Das eindrucksvolle Beleuchtungskonzept wurde von JK Lighting Design GbR entworfen. Entsprechend der hohen Umweltauflagen wurden selbstverständlich

auch bei der Auswahl der eingesetzten Produkte hohe Anforderungen an Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit gestellt. Hier fiel die Wahl auf einen Calciumsulfatfließestrich aus dem Hause KNOPP. Verglichen mit Zementestrich wurde durch die Nutzung von Calciumsulfatfließestrich auf Basis von PRONTOPP® AZO Compound 2000 F auf der Gebäudefläche von 2.600 m2 die Atmosphäre mit ca. 45 Tonnen weniger freigesetztem Kohlendioxid belastet. Des weiteren ist PRONTOPP® AZO Compound 2000 F Formaldehyd- und Lösemittelfrei. Dementsprechend wurden keine gesundheitsbedenklichen volatilen organischen Verbindungen (VOC) freigesetzt. Ein Plus für Mensch und Umwelt.

Referenzdaten
Bauvorhaben
Lokschuppen, Bad Homburg, Deutschland
Größe in m²
2.600
Produkt
PRONTOPP® AZO Compound 2000 F
Arbeitsausführung
Calciumsulfatfließestrich
Festigkeitsklasse
-
Belegreife
-

Sie erreichen uns telefonisch unter +49 9324 91990

Verbrauchs­rechner

zu den Produkten von KNOPP

Weitere Informationen zur Verarbeitung sowie Mischungsverhältnissen entnehmen Sie bitte dem technischen Datenblatt unter Downloads.